Glasgow 2016

Mit Schulbefreiung, Glücksschokolade und Fanteddy im Gepäck machten wir uns am Samstagnachmittag, den 19. März 2016, auf nach Glasgow, Schottland, zu den 46. World Irish Dancing Championships der CLRG (An Coimisiún Le Rincí Gaelacha). Die erste Überraschung gab es schon beim Umsteigen in Amsterdam, als hinter uns ein fröhliches „hallo Bente“ ertönte. Unerwarteter Weise hatte Trainerin und Freundin Lilith Berner den gleichen Anschlußflug nach Glasgow wie wir. Der Rest der Anreise verging wie im Flug und auch unser Hotel stellte sich wirklich als sehr zentral heraus. Überall schwirrten andere Tänzerinnen und Tänzer mit ihren Eltern herum.

DSC_5165

Auch die Stadt präsentierte sich als Irish Dance begeistert. Überall in der Innenstadt hingen große pinke Banner mit dem Aufdruck: People make Glasgow und dem Hinweis auf die Weltmeisterschaft. Schnell war die Umgebung erkundet und das Starterpack abgeholt. Auf Nummer sicher gehend wurde auch schon die Sweatshirtjacke mit Worlds 2016 Logo gekauft. Glasgow präsentierte sich am Sonntag mit schönstem Frühlingswetter. Die Aufregung und Vorfreude aufs Tanzen stieg. Ein kleiner Dämpfer am Sonntagabend. Die Competition hatte sich um 2 Stunden nach hinten verschoben. Es sollte in den drei Hallen der Royal Concert Hall zeitgleich getanzt werden. Die Veranstalter hatten wohl doch nicht mit so einem großen Ansturm gerechnet. Kurzerhand wurde Competition No. 29 , Girls 13-14 (185 Tänzerinnen!) Round 1&2 von der  New Auditorium Hall in die größere Concert Hall verlegt. Am Montag ging es dann los.

TrainerteamLilith passte uns schon am Hotel ab, Trainerin Tereza Bernadova wartete bereits am Eingag der wunderschönen Glasgow Royal Concert Hall.

DSC_5220

Zusätzlich brachte Lilith  noch eine tolle „Mutmachkarte“, kreeirt von allen daheimgebliebenen Vereinsmädchen, aus ihrer Tasche. So gestärkt, toll geschminkt und gut aufgewärmt ging es mit Startnummer 163 gegen 12:30 Uhr los.Jeweils zu dritt auf der Bühne tanzten die Mädchen vor 7 Adjudicators ihre erste Runde, den Heavy Jig. Im Saal krachte es gewaltig bei so viel Hartshoepower. Bente tanzte mit viel Ausdruck und wir waren alle ganz begeistert. Nach der ersten Runde musste eine lange Pause überstanden werden, denn anstelle der ursprünglich direkt im Anschluss geplanten 2. Runde waren ersteinmal die Ceiliteams unter 11 Jahren an der Reihe. Also gingen wir mit Lilith ins Nahe gelegene Pizza Hut zur wohlverdienten Pause. Erst gegen 18:00 Uhr startete dann die 2. Runde mit dem Softshoetanz Slip Jig. Bentes Geduld wurde auf eine harte Probe gestellt, war sie doch erst gegen Ende an der Reihe. Das tat jedoch der Freude keinen Abbruch, als auch dieser Tanz mit Bravour über die Runde ging. Dann ließen sich die Adjudicators noch recht lange Zeit bis bekannt gegeben wurde, welche 50 Tänzerinnen der 185 Tänzerinnen einen Recall, die begehrte 3. Runde mit dem Modern Set, bekamen. Leider bekam diesen keine der 5 Tänzerinnen von Mainland Europe. Dieses tat der großen Freude, bei den Worlds dabei gewesen zu sein, keinen Abbruch. So ein tolles Event mußte man einfach in vollen Zügen genießen!

 

DSC_5247